Eine schaurig-schöne Begegnung mit dem Reich der Obsessionen erwartet die Gäste beim Literaturfest Niedersachsen. Synchronsprecherin Katrin Fröhlich und "Die drei???"-Star Andreas Fröhlich lesen klassische Meisterstücke der Literatur auf dem dünnen Pfad zwischen Leidenschaft und Besessenheit.

Von Hybris und Schöpferwahn, vom Hineinsteigern in fixe Ideen, vom Wissen um das Widervernünftige und von schleichenden Zwangsvorstellungen: Das Geschwisterpaar Katrin und Andreas Fröhlich geht dem "dunklen" Verlangen der Seele am 18. September 2016 in der Seminarturnhalle in Stade in sechs literarischen Fallstudien auf den Grund. 

Mit Mary Shelleys "Frankenstein", Jules Vernes "Kapitän Hatteras" sowie Werken von Edgar Allan Poe, Guy de Maupassant und Franz Kafka hat Publizist Heiko Postma eine fiebrig-glühende Textauswahl zusammengestellt, die zeigt, dass Leidenschaft und Obsession oft nah beieinander liegen. Die Gäste erwartet eine leidenschaftliche Gratwanderung zwischen großer Begeisterung und Hingabe an eine Sache und dem finsteren Verlangen der Seele.

 

Katrin Fröhlich, Foto: Andreas Biesenbach

Katrin Fröhlich ist die Feststimme von Cameron Diaz, Gwyneth Paltrow und Heather Locklear. Sie war Charlize Theron, Beoncé Knowles, Kate Winslet und viele andere. Seit 2003 interpretiert sie Hörbücher und ist seit 2000 als Synchrondialogautorin und Dialogregisseurin tätig.

 

Andreas Fröhlich, Foto: Christian Hartmann

Andreas Fröhlich spricht seit mehr als 30 Jahren die Rolle des Bob Andrews in der Kultserie "Die Drei ???". Als feste Stimme von Edward Norton und John Cusack ist der vielfach prämierte Synchronsprecher auch abseits seiner Stammrolle erfolgreich.

 

Heiko Postma, Foto: Nifoto

Heiko Postma arbeitet als freier Publizist, Schriftsteller und Übersetzer. Von 1985 bis 2011 schrieb er für die Literaturzeitschrift die horen, noch länger ist er für die Hannoversche Allgemeine Zeitung und den NDR tätig. Postma veröffentlicht Essays zur europäischen Literatur, Glossen, Buch- und Theaterkritiken, Werkbiografien und Übersetzungen.

 

 

 

Die Lesung wird im Rahmen des Literaturfests Niedersachsen von der VGH-Stiftung in Zusammenarbeit mit Stade liest e.V. und dem Förderverein Seminarturnhalle Stade veranstaltet. NDR Kultur begleitet das Literaturfest Niedersachsen als Kulturpartner.

 

 

Termin: So 18.09., 17.00 Uhr

Ort: Seminarturnhalle Stade

Eintrittspreis: 10 - 15 €

Karten-Vorverkauf:

Musikhaus Magunia, 21680 Stade, Am Bahnhof 2, Tel. 04141 2828 

Seminarturnhalle Stade, 21682 Stade, Seminarstr. 7, Tel. 0162 8883444 

Stader Tageblatt, 21662 Stade, Postfach 22 49, Tel. 04141 9360